Zugmaschine - Klasse L

Mit dem Führerschein der Klasse L dürft Ihr eine Zugmaschine fahren.

Voraussetzungen

  • Bereits vor der Vollendung des 16. Lebensjahres könnt Ihr mit der Ausbildung beginnen.
    Sinnvoll ist ein Einstiegsalter von 16 1/2 Jahren.
  • Die theoretische Prüfung kann nämlich bereits 3 Monate vor der Vollendung des 18. Lebensjahres abgelegt werden.

 

Details

Befristung Bemerkungen Was darf ich fahren?
Keine Befristung der Besitzdauer Keine Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 32 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden und, sofern die durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit des ziehenden Fahrzeugs mehr als 25 km/h beträgt, sie für die Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h in der durch § 58 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung vorgeschriebenen Weise gekennzeichnet sind, sowie selbst fahrende Arbeitsmaschinen und Flurförderfahrzeuge mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

 

Pflichtstunden

Kategorie Pflichtstunden Bemerkung
Theoretische Ausbildung 12 Stunden Grundunterricht 1 Stunde entspricht 90 Minuten
  2 Stunden Theorie speziell für die Klasse L  

 

   
© 2018 Fahrschule Peter & Maria